Präsentationen, die kleben bleiben!

Präsentationen, die kleben bleiben!

Die Ergebnisse meiner Masterarbeit Kognitive Aspekte multimedialer Präsentationen sollen nicht im Regal verstauben, außerdem brauche ich auch mal wieder etwas frische Luft:

Auf den 4. Studentischen Medientagen in Chemnitz halte ich am Samstag, 29.03. um 11.00 Uhr den Vortrag Präsentationen, die kleben bleiben.

Darin spreche ich über den Bedarf an authentischen, emotionalen und bedeutsamen Präsentationen, welche die Zuschauer nicht mit Informationen bombardieren, sondern bei ihnen Interesse wecken und im Gedächtnis kleben bleiben.

„Präsentationen, die kleben bleiben!“ weiterlesen

Vortrag auf den Studentischen Medientagen Chemnitz

Am 30. März bin ich auf den 3. Studentischen Medientagen Chemnitz gleich zweifach involviert. Um 10:30 Uhr lade ich zu dem Vortrag Identität 2.0 – Über Kraken, Schnüffler und ganz viel Spaß ein, den ich mit Martin Löser vorbereitet habe. Der Vortrag betrachtet Auswirkungen von neuen Web 2.0 Applikationen und intelligenten Suchmaschinen, die uns Nutzer eine zweite, virtuelle Identität kreieren. Das leider nicht immer zu unserem Vorteil…

Am Abend freue ich mich als Diskussionsleiter der öffentlichen Podiumsdiskussion auf einen spannenden Schlagabtausch mit interessanten Gästen. Auf dem Podium:

Uta Georgi, MDR
Peter M. Gehrig, Chefredakteur AP GmbH (Associated Press)
Tino Utassy, Geschäftsführer BCS Broadcast Sachsen
René Falkner, Geschäftsführer Sachsen Fernsehen

Die Studentischen Medientage sind eine vollständig von Studenten organisierte Medienkonferenz, die wiederum Studenten aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland ein Forum bietet, ihre Forschungsthemen vorzustellen. Das Motto der diesjährigen Konferenz lautet Medienlust und Medienfrust.

Freitag, 30. März 2007
10:30 Uhr

– Vortrag Identität 2.0 – Über Kraken, Schnüffler und ganz viel Spaß
Ort: Neues Hörsaalgebäude Reichenhainer Straße 90, Raum N112

19:30 Uhr
– Podiumsdiskussion
Ort: Tac, Neue Mensa
09126 Chemnitz

Weitere Informationen zu Konferenz und Anfahrt: www.medientage-chemnitz.de

Augen lügen nie – Eye-Tracking für Forschung

Eye-Tracking1In Kürze wird in der Professur Mediennutzung für Forschungszwecke ein Eye-Tracking System zum Einsatz kommen. Mit Hilfe des iView X Red Systems der Firma SMI SensoMotoric Instruments können wir in vielen unserer Untersuchungsgebieten intensivere Experimentalforschung betreiben.

Eine vor dem Computerbildschirm montierte Kamera registriert die Augen-Bewegung der Probanden, eine spezielle Verarbeitungssoftware zeichnet die Bewegungspfade, Verweildauer auf bestimmten Bereichen und die Aktivität des Lidschlags auf. Diese Daten können mit den auf dem Bildschirm gezeigten Inhalten (z.B. Videos, Webseiten, Bilder, Texte) synchronisiert bzw. eindeutig zugeordnet werden. Wirkung und Nutzung von visuellen Medieninhalten lassen sich so genau untersuchen.

Ich bin sehr froh über diese Bereicherung, da auch meine Masterarbeit nicht unwesentlich profitieren wird. Qualitative Erhebungsverfahren wie Fragebögen können die wertvolle experimentelle Datenerhebung mit Hilfe eines solchen Blickerfassungssystems im Bereich Bildwirkung zusätzlich unterstützen.

Ich bin auf das Einweisungstraining und vor allem auf künftigen Forschungsergebnisse sehr gespannt. Die Möglichkeit, zu sehen, was eine Person wirklich sieht ist mehr als reizend! „Augen lügen nie – Eye-Tracking für Forschung“ weiterlesen

Filmsemester

Im kommenden Wintersemester wird es für alle Filminteressierten gleich zwei praxisnahe Blockseminare geben: bereits bekannt dürfte das Filmgestaltungsseminar von Maria Haase sein. In diesem geht es um die Grundlagen der Filmgestaltung, Kameraführung, Einstellungen, Sprechen für den Film… und natürlich werden kleine Teams ihre eigenen Filme produzieren.

avid-logo

Damit das in diesem Semester noch runder läuft und auch der neue Multimediapool endlich angemessen eingeweiht wird, gibt es ein weiteres Blockseminar mit dem Titel Einführung in den Videoschnitt mit Avid Xpress für das ich den Lehrauftrag bekommen habe. Ich freue mich schon auf die Aufgabe und hoffe ein paar interessierte Gesichter dabei zu haben!